WHITEPAPER
"10 PFLICHT TO-DOs  NACH DEM RELAUNCH" 
Einfach Namen und E-Mail Adresse eintragen und los geht's!
SHOPMACHER Website
Inhalt:
• kostenloses Know- How aus über 100 Projekten Erfahrung

• nur 5 Min Lesezeit investieren, um alle wichtigen Steps nach dem Relaunch zu erfahren

• mit unserem gut strukturiertem 10 Schritte Plan nach dem Relaunch zum Erfolg
Leseprobe:
SICHERN SIE SICH ENTWICKLUNGSRESSOURCEN
Wenn Sie erfolgreich online handeln wollen, müssen Sie Ihre Plattform kontinuierlich weiterentwickeln. Dafür benötigen Sie Entwicklungsressourcen. Und diese sind knapp, weil heiß begehrt. Sichern Sie sich daher rechtzeitig ausreichende Ressourcen für Ihren Entwicklungsbedarf.  

Im Idealfall sollten Sie sich Kapazitäten für die nächsten sechs bis zwölf Monate sichern – sei es bei einem Dienstleister, oder, indem Sie selbst Entwickler einstellen. Beides ist nicht leicht, aber unerlässlich. Sonst ist die Bauruine vorprogrammiert.
ZEHN PFLICHT-TODOS nach dem Relaunch einer eCommerce Plattform
Sie haben eine neue eCommerce-Instanz gelauncht? Die ersten Bestellungen trudeln ein und alles scheint sauber durch die angebundenen Systeme zu laufen? Herzlichen Glückwunsch - da haben wir ja alle auch schon ganz andere Geschichten gehört! Und jetzt ist Zeit, erst einmal durchzuschnaufen und einige Wochen alles laufen zu lassen? Leider nein, leider gar nicht. Denn jetzt geht die Arbeit erst richtig los!

Wir nehmen einmal an, Sie waren so vorausschauend, Google Analytics oder ein anderes Tracking Tool zu implementieren. Falls nicht, ist das Ihre erste Aufgabe. Sonst sind Sie im Blindflug unterwegs. Damit haben Sie die Chance, Ihre Plattform anhand des Verhaltens der Nutzer kontinuierlich zu verbessern. Aber es ist nicht nur Ihre Chance, es ist auch Ihre Verpflichtung, wenn Sie Umsätze wirklich steigern und nicht in zwei Jahren wieder neu bauen möchten.
01
02
DEFINIEREN SIE KPIs
Wenn Sie Ihr Portal weiterentwickeln, brauchen Sie Kriterien, anhand derer Sie Ihre Weiterentwicklungen priorisieren – und vor allem den Erfolg der Maßnahmen messen. Denn gutes Design ist im Commerce keine Frage des Geschmacks. Umsatz und Conversion Rate sind offensichtliche KPIs. Aber es gibt viele kleine Stellschrauben auf dem Weg dorthin. Diese müssen Sie für Ihr Business und Ihre Kunden identifizieren, einzeln weiterentwickeln und deren Erfolg separat auswerten.
SHOPMACHER LinkedIn
SHOPMACHER Twitter
SHOPMACHER Facebook
© SHOPMACHER eCommerce GmbH & Co. KG
AGB